Einladung zur Qualitätstagung am 30.09.2016 in Mainz

Wie bereits angekündigt findet die kommende Qualitätstagung am 30. September 2016 von 11:00 bis 16:00 Uhr an der KH Mainz unter dem Titel
„Neues im Sozialrecht – Relevanz für das Case Management ?!“
statt.

Programmablauf
11:00 Begrüßung und Einführung in das Thema
Prof. Dr. Wolf Rainer Wendt, Mitglied des DGCC Vorstands
11:15 Impulsreferate
1. Änderungen im SGB V u.a. – Auswirkungen auf das Case Management im Akutkrankenhaus und Rehabilitationskliniken
Sibylle Kraus, Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit im Krankenhaus (DVSG)
2. Das neue Bundesteilhabegesetz (BTHG) – bedeutsame Kernpunkte für Case Management in der Eingliederungshilfe
Milena Roters, Diplom Sozialpädagogin, Case Management-Ausbilderin
3. Die Pflegestärkungsgesetze – Eckpunkte und Konsequenzen für die pflegerische Versorgung
Prof. Dr. Renate Stemmer, FB Gesundheit u. Pflege  , Kath. Hochschule Mainz
 12:30 Mittagessen
 13:15 Workshops
1. Auswirkungen der gesetzlichen Änderungen im SGB V auf die Schnittstellen und Anforderungen an das Case Management in Akut- und Rehabilitationskliniken
Sibylle Kraus
2. BTHG – Bedeutung von Teilhabe und ICF im Case Management Prozess
Milena Roters
3. Aufgabenumverteilung zwischen den Berufsgruppen und Konsequenzen für die Schnittstellengestaltung
Prof. Dr. Renate Stemmer
14:45 Präsentation der Ergebnisse im Plenum
15:00 Kaffeepause
15:15 Informationen für die Institute
Prof. Ruth Remmel-Faßbender
16:00 Tagungsende

Anmeldung

Bitte per Email unter info@dgcc.de oder mielke@dgcc.de
WICHTIG – BITTE IMMER ANGEBEN:

  1. Namen und Anzahl der teilnehmenden Personen – Welches Institut wird vertreten
  2. Rechnungsadresse
  3. Mailadresse und Telefonnummer für Rückfragen

Der Tagungsbeitrag beträgt 30,00 € pro Person und beinhaltet die Getränke und das Mittagessen.
Bitte warten Sie die Zusendung einer Rechnung mit Rechnungsnummer ab.
Barzahlungen sind leider nicht mehr möglich. Noch ein Hinweis:

Die Geschäftsstelle ist in der Zeit vom 15.08. bis 05.09. nicht besetzt

Anreise

Anfahrtsskizze online

Zugreisende und Fußgänger aus Richtung Hauptbahnhof (Ausgang Hauptbahnhof West):  unter der Hochbrücke hindurch, auf der Straßenseite verbleiben, in Richtung Agentur für Arbeit; ca. 10 Minuten Fußweg zur Kath. Hochschule.

Anfahrt mit PKW: ACHTUNG – die Adresse für Navigationssysteme lautet
Jeanbon-St. Andre-Straße.
Aufgrund der Parkplatzsituation empfehlen wir die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Druckversion der Einladung zur Qualitätstagung (PDF zum Download)

CM-Leitprinzipien übersetzt und aktualisiert

Christian Rexrodt (Hochschule Bonn-Rhein-Sieg) hat die ürsprünglich von Hugo Mennemann, Michael Monzer, Andreas Podeswik und Cornelia Kling-Kirchner erarbeiteten Leitprinzipien des Case Management im Sozial- und Gesundheitswesen erweitert und gemeinsam mit Jill Wolff ins Englische übersetzt. Das PDF soll damit auch im englischsprachigen Raum als Lernmaterial dienen.

DGCC in Ständiger Konferenz der Verbände der gesundheitsbezogenen Sozialen Arbeit

Die Vorsitzenden des Deutschen Vereins für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen (DVSG), Prof. Dr. Stephan Dettmers und Ulrike Kramer, haben am 27.Mai 2016  zur ersten ständigen Konferenz der Verbände der gesundheitsbezogenen Sozialen Arbeit nach Berlin eingeladen.

Teilgenommen haben u.a. Vertreter aus den Vorständen der DGSA (Deutsche Gesellschaft für Soziale Arbeit), der ECCSW (European Centre for Clinical Social Work), der DGSAS ( Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit in der Suchthilfe). Für die DGCC war der Erste Vorsitzende, Prof. Dr. Peter Löcherbach, beteiligt. Weiterlesen

Case Management – Zukunftsperspektive und Zwangskontext

15. FREIBURGER FACHTAGUNG CASE MANAGEMENT

Auf der Fachtagung wird das Spannungsfeld zwischen notwendiger Beteiligung der Betroffenen und deren Widerstand thematisiert. Am Vormittag kommen namhafte ExpertInnen aus verschiedenen Arbeitsfeldern des Case Managements zu Wort, die den Umgang mit schwierigen Unterstützungskontexten mit konzeptionellen, methodischen und organisatorischen Fragestellungen und Lösungsansätzen vertiefen.
Am Nachmittag werden in vier parallelen Workshops (Case Management im Jobcenter, Langzeitpflege, Gesundheit und Teilhabe) Fragen und Inhalte zum Thema mit den TagungsteilnehmerInnen und unter der Leitung von FachvertreterInnen aus dem jeweiligen Bereich weiter erarbeitet.
Weiterlesen

Patientenorientierung und Ökonomie – Symposium am 08.09.2016 in Frankfurt

5 Jahre Case Management am Universitätsklinikum Frankfurt

2016-09-08_Symposium_KGU_poster
Im Jahr 2011 hat sich das Universitätsklinikum Frankfurt für die flächendeckende Einführung von Case Management entschieden. Das Konzept zur Einführung eines zentralen Coder-/ Case Management-Modells am Klinikum bildete dafür die Grundlage. Mittlerweile hat sich dieses Modell des Case Managements zu einem Zentralen Patientenmanagement entwickelt, welches die stationäre Patientenversorgung von der ersten Kontaktaufhahme bis zur nachstationären Versorgung durchgehend begleitet.
Aus Anlass des 5-jährigen Bestehens des Case Managements am Universitätsklinikum Frankfurt möchten wir gerne die aktuellen Herausforderungen sowie die gemeinsamen Erfahrungen mit Möglichkeiten der Unterstützung und Kooperationen diskutieren. Weiterlesen

Programm der DGCC-Jahrestagung in Dresden 24.-25.06.2016

2016_programm_titelKommunikation im Case Management scheint so selbstverständlich wie Atmen: Lebenswichtig und doch weitgehend unbewusst; bemerkt oft erst, wenn es eng wird. In unserer diesjährigen Fachtagung wollen wir diese so selbstverständlich scheinende, in weiten Teilen dem Bewusstsein nicht direkt oder ohne weiteres zugängliche, in so vielen Kontexten variierende und doch ständig vorhandene ebensäußerung unsere volle Aufmerksamkeit widmen.
Kommunikation soll gedacht, erspürt, erlebt werden, um damit Perspektiven zu erweitern, Potentiale zu entfalten zum Selbst, zum Anderen, zur Umwelt, zu den vielseitigen  Zusammenhängen und Chancen, die uns mit dieser „Selbstverständlichkeit“ der Kommunikation im Case Management gegeben sind.

Das Programm mit Abstracts aller Vorträge finden Sie als als PDF zum Download (1 MB).

Veranstaltungsort:
Evangelische Hochschule Dresden • Dürerstraße 25 • 01307 Dresden

Tagungsgebühr:
Tagungsticket: 250 Euro
Tagungsticket für DGCC-Mitglieder: 200 Euro

Hotelkontingente erfragen Sie bitte direkt bei der DGCC unter info@dgcc.de

Anmeldung
Jetzt anmelden unter
Fax: +49 3222 3768056
E-Mail: info@dgcc.de

Neuer Service für Mitglieder

Ab sofort haben Mitglieder der DGCC die Möglichkeit, eigene Veranstaltungen auf der Website der DGCC zu bewerben. Dazu wurde die neue Rubrik „Ankündigungen“ eingerichtet, die sich im Menü unmittelbar unter Aktuelles befindet.ankuendigungenAlternativ können Sie die Ankündigungen über das Kategorien-Menü in der rechten Randspalte sowie über die inhaltliche Verschlagwortung ebenda aufrufen.

 

Anerkennungskommission – Antragsfristen

Die Anerkennung als CaseManagement-Ausbilder bzw – Ausbilderin sowie als Ausbildungsinstitut setzt einen entsprechenden Antrag an die Anerkennungskommission voraus. Die nächsten Termine stehen nun fest:

Einsendeschluss für die nächste Kommissionssitzung am 8. Juli 2016
ist der 24. Juni 2016.

Die übernächste Sitzung der Anerkennungskommission ist für den 7. November 2016 (Einsendeschluss 26. Oktober 2016) vorgesehen.

dgcc im Dialog

Regionaler Dialog mit dem Focus Case Management in Kliniken am 27.04.2016

Seit 2013 lädt die DGCC zum Diskurs und Dialog mit relevanten Akteuren im jeweiligen Feld ein. Mit dieser Veranstaltungsreihe möchte die DGCC den Dialog zwischen klinischem Bereich und Kostenträgern fördern. Diskussionen mit Beteiligten beider Sektoren geben Aufschluss über Rahmenbedingungen, Probleme und Interessen der Akteure. Auch für Kostenträger gibt es qualitative und wirtschaftliche Gründe, um die Fallebene intensiver in den Fokus zu nehmen. Wo aber beginnt die sektorenübergreifende Koordinierung des Falles? Und wie findet die Abstimmung statt, wenn unterschiedliche Akteure ein „eigenes Case Management“ für den gleichen Fall starten?

Die nächste Veranstaltung mit dem Thema „Fallbezogene Kommunikation zwischen Klinik und Kostenträger – Wunsch oder Wirklichkeit?“ findet am 27.04.2016 in Hamburg statt.

Eingeladen sind Case Manager/innen, Sozialpädagogen/innen und andere Mitarbeiter/innen, die im Bereich Fallmanagement und Überleitung tätig sind sowie Vertreter und Vertreterinnen von Kostenträger.

Das Programm entnehmen Sie bitte dem Flyer (Download).