Achtung: Frühbucherrabatt für Jahrestagung sichern!

Die Jahrestagung mit Fachkongress der DGCC vom 21. bis 22. Juni 2019 naht – die Panels sind soweit alle besetzt und Sie können sich anhand der Abstracts zu Vorträgen und Panels einen Überblick über das Programm verschaffen. Für eine Anmeldung ist jetzt ein guter Zeitpunkt, denn der Frühbucherrabatt gilt noch …

Neue Stellenangebote für CaseManager*innen

Unser Service für Mitglieder erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit – daher lohnt sich immer wieder ein Blick in die Stellenangebote. Um die aktuellen Stellenangebote einsehen zu können, loggen sich sich bitte über den Link oben rechts in der Menüleiste (bzw. im „Hamburger“-Menü auf Mobilgeräten) in den geschlossenen Mitglieder-Bereich …

Was können Assessmentinstrumente leisten?

Vortrag am Freitag, 21.06.2019, 14:30 Uhr Assessmentinstrumente erfüllen allgemein die Aufgabe, Informationen strukturiert zu erfassen. Sie können somit Grundlagen liefern, auf denen eine Interventionsplanung stattfindet. Assessmentinstrumente haben immer eine inhaltliche Fundierung, bestenfalls Theorie basiert, sie enthalten meist ein Strukturmodell, in dem spezifiziert wird, wie Kriterien auf einander zu beziehen sind …

Abstracts der Panels und Vorträge

Mit der folgenden, laufend aktualisierten Tabelle behalten Sie den Überblick über alle inhaltlichen Angebote beim diesjährigen Fachkongress der DGCC in Koblenz. Bei den einzelnen Beiträgen sind jeweils die Abstracts mit Informationen zu den Vortragenden verlinkt.

Freitag, 21.06.2019

13:45 Vortrag ICF – Potenziale und Missverständnisse eines attraktiven Deutungsangebotes | Prof. Dr. Sabine Schäper, Köln
14:30 Vortrag Was können Assessmentinstrumente leisten? | Prof. Dr. Albert Brühl, Vallendar
15:15 Panels: Beispiele und Modelle aus verschiedenen Anwendungsbereichen
P 1: Case Management und Bedarfsermittlung im Handlungsfeld Gesundheit und Pflege
Die Beteiligung von Angehörigen in der Bedarfsermittlung im Handlungsfeld Gesundheit und Pflege | Jürgen Drebes
Personbezogene Faktoren in der sozialmedizinischen Begutachtung – Ethische Analyse und empirische Untersuchung | Christiane Jannes, M.A.
Case Management / Patientenbegleitung und Integrierte Versorgung innerhalb Europas | Verena Struckmann, MScPH
P 2: Case Management und Bedarfsermittlung im Handlungsfeld Behinderung/Rehabilitation
Strategien der Bedarfsermittlung im Fallmanagementkonzept der gesetzlichen Rentenversicherung | Prof. Dr. Christian Rexrodt
InArbeit – Case Management zur Arbeitsintegration von Menschen mit Handicap | Jan Plagmann M.A.
P 4: Case Management und Bedarfsermittlung  im Handlungsfeld Arbeitsmarktintegration
Wie läuft Bedarfserhebung in der Beschäftigungsförderung ab? | Gabriele Baumbusch
Methodische Möglichkeiten der emotionalen Arbeit im Rahmen der fallbezogenen Bedarfserhebung im beschäftigungsorientierten Fallmanagement | Maja Golze
Workbook, Aspekte der Zielarbeit Theorie und Praxis miteinander zu verzahnen | Regine Schütte
P 6: Forschung zu Case Management aktuelle Projekte, Ergebnisse und Planungen
| Julia Köppen M.Sc.
Bedarfsermittlung am Beispiel STROKE OWL | Anke Siebdrat M.A.

Samstag, 22.06.2019 

09:00 Vortrag ICF und Sozialräume – oder: Stadtteilentwicklung inklusive| Maria Lüttringhausen, Münster
10:00 Panels: Beispiele und Modelle aus verschiedenen Anwendungsbereichen
P 2: Case Management und Bedarfsermittlung im Handlungsfeld Behinderung/Rehabilitation
Bedarfsermittlung in schulischen Settings | Prof. Dr. Marion Felder & Prof. Dr. habil. Bernd Ahrbeck
P 3: Case Management und Bedarfsermittlung im Handlungsfeld Jugendhilfe/SA/Inklusion
Stärkenorientierte Methoden der Fallarbeit im Kinder- und Jugendhilfebereich | Prof. Dr. Corinna Ehlers
| Prof. Dr. Martin Schmidt
P 7: Methoden im Case Management – Entwicklungen und Erfahrungen mit etablierten Methoden
| Benedikt Geyer MA
P 8: Finanzierung von Case Management: Innovative Modelle, Pilotprojekte und nachhaltige Konzepte
Finanzierung von Case Management-Systemen | Dr. Michael Brinkmeier
Finanzierung von Case Management-Systemen | Andreas Podeswik