Finanzierung von Case Management-Systemen

Panel 8: Finanzierung von CM

Leistungen nach dem Case Management (CM) Ansatz brauchen eine angemessene Finanzierung. Leistungserbringer mit ihrem Personal benötigen Sicherheit, um CM in seinen Facetten und auch zum Wohle des Klienten umzusetzen. Da CM sektorenübergreifend umgesetzt wird, sind Refinanzierungskonzepte eine Herausforderung.

Am Beispiel der Sozialmedizinischen Nachsorge findet eine Einführung in die Finanzierung einer CM-Leistung statt, die heute bundesweit über 8.000 Patienten zur Verfügung steht und eine auskömmliche Refinanzierung anstrebt. Modellhaft werden Schritte zur Entwicklung, Erprobung, Implementierung und Verbreitung einer neuen Leistung mit Refinanzierung und eines neuen Leistungserbringer im Gesundheitswesen dargestellt.
Je nach Bedarf wird auf die Besonderheiten der Krankenkassenverhandlungen, des strategischen Vorgehens oder auf die Auswirkungen von Effizienz in den Leistungserbringern eingegangen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Ermittlung einer „angemessenen“ Vergütung. Mit den Teilnehmern wird die Übertragbarkeit der o.g. Erfahrungen in Bereiche außerhalb der Gesundheitswesens diskutiert. Den eigenen Erfahrungen und Fragen der Teilnehmern wird viel Raum eingeräumt.

Podeswik, Andreas

Dipl. Psych. Andreas Podeswik, geb. 1966, leitet das Institut für Sozialmedizin in der Pädiatrie Augsburg (ISPA). Das ISPA gliedert sich in Fort-und Weiterbildung (z.B. zum zertifizierten Case Manager oder zur Fachkraft für Geschwister), in die Entwicklung von Versorgungsmodelle für chronisch kranke Kinder, Jugendliche und ihre Familien und Managementaufgaben. Seit April 2010 ist er Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Bunter Kreis e.V. Einer deutschlandweiten Vereinigung, in der über 90 familienorientierte Nachsorgeeinrichtungen für chronisch kranke Kinder und Jugendliche zusammengeschlossen haben, die nach Modell Bunter Kreis arbeiten. Inzwischen gibt es Nachsorge nach Modell Bunter Kreis in 70 Prozent der deutschlandweiten Fläche.

Er ist psychologsicher Psychotherapeuten, Kinder- und Jugendpsychotherapeuten, Supervisor, Ausbilder in Verhaltenstherapie. Seine Qualifikationen ergänzte er durch den Psychodiabetologen, Asthma- und Neurodermitistrainer sowie als Case Management Ausbilder und Mitglied im Vorstand der DGCC.

Schreiben Sie einen Kommentar