Workbook, Aspekte der Zielarbeit Theorie und Praxis miteinander zu verzahnen

Mit dem Workbook „Aspekte der Zielearbeit“ will die Arbeitsgruppe (Süd-West) der Fachgruppe Arbeitsmarktintegration der Deutschen Gesellschaft für Care und Case Management (DGCC) einen Beitrag zur Durchdringung des Themas leisten sowie entsprechende Bearbeitungshilfen für die Praxis zur Verfügung stellen.

Methodische Möglichkeiten der emotionalen Arbeit im Rahmen der fallbezogenen Bedarfserhebung im beschäftigungsorientierten Fallmanagement

Was bedeutet Bedarfserhebung emotional für langzeitarbeitslose Menschen? Wird das Assessment zur Elendsbetrachtung? Wieviel Gefühl tut dem Gespräch gut und wie binde ich die emotionalen Ressourcen der Adressaten in den Prozess konstruktiv ein?

Wie läuft Bedarfserhebung in der Beschäftigungsförderung ab?

Der Impulsvortrag gibt Einblicke in die divergierende Bedarfserhebung auf Fall- und Organisationsebene in der vielfältigen Trägerlandschaft des SGB II und möchte die Teilnehmenden einladen eine Sichtweise auf die Beschäftigungsförderung zu entwickeln bzw. zu erweitern und Gestaltungsräume für eine konstruktive Diskussion eröffnen.

Stärkenorientierte Methoden der Fallarbeit im Kinder- und Jugendhilfebereich

Die Arbeit im Sozial- und Gesundheitsbereich ist durch komplexe und oftmals ungewisse Situationen gekennzeichnet. Der Panelbeitrag befasst sich mit stärkenorientierten Methoden der Fallarbeit im Kinder- und Jugendhilfebereich. Der Fokus liegt auf der Erkundung von Stärken und Ressourcen anhand des Stärkenspektrums. 

ICF – Potentiale und Missverständnisse eines attraktiven Deutungsangebots

Die ICF wird seit vielen Jahren als Referenzmodell für ein bio-psycho-soziales Verständnis von Behinderung und als Grundlage für eine umfassende Bedarfseinschätzung gehandelt und in verschiedenen Instrumenten umgesetzt. Der Beitrag möchte die Chancen, aber auch die Grenzen und Missverständnisse dieses Deutungsangebotes ausloten.