Innovationspreis Case Management

Die DGCC will als Fachgesellschaft Case Management weiter entwickeln und eine entsprechende Praxisumsetzung zu fördern. Deshalb wurde 2011 in Kooperation mit dem medhochzwei Verlag erstmals der Innovationspreis der DGCC für Beispiele guter Praxis in der Anwendung des Handlungskonzeptes ausgelobt.
Gesucht werden nicht einfache Beschreibungen des Verfahrens in seinem Einsatz, sondern Innovationen in den Praxisbereichen, die als Best-Practice-Modelle Case Management in den spezifischen Zusammenhängen eines örtlichen, institutionellen oder regionalen Versorgungssystems implementieren. Als Anwendungsfelder kommen in Frage:

  • der Pflege
  • der Sozialen Arbeit
  • der Beschäftigungsförderung
  • der Medizin und Rehabilitation
  • des Versicherungswesens.

Im ersten Jahr wurden 16 Bewerbungsunterlagen eingereicht. Ein erster Preis konnte noch nicht vergeben werden, dazu war der innovative Charakter einer Implementierung in keinem der vorgestellten Praxisbeispiele deutlich genug. Doch wurden drei Dienste aus unterschiedlichen Anwendungsbereichen mit einem zweiten Preis auszeichnet:

  • Das Jugendamt der Stadt Greven
  • Das Modellprojekt INA
  • Stiftungsklinikum Mittelrhein, Hospital zum Heiligen Geist Boppard

Die Verleihung des DGCC-Innovationspreises erfolgte auf der Jahrestagung der DGCC am 1. Juli 2011.

Im Jahr 2012 ging der Preis an die Lahn-Dill Kliniken GmbH für ihr „Konzept zum Einsatz von Auszubildenden der Gesundheits- und Krankenpflege in der Abteilung Case Management“.

Professorin Corinna Ehlers erläuterte in der Preisrede, dass die Lahn-Dill-Kliniken ein gut strukturiertes interdisziplinäres Case Management implementiert haben, das sich an den Richtlinien der DGCC orientiert und das über das Krankenhaus hinaus, weit in den nachstationären Bereich hineinwirkt. Neu und besonders hervorzuheben ist aber, dass Case Management intensiv Thema in der Ausbildung von Gesundheits- und Krankenpflege-SchülerInnen ist. Hier wird Wissen über das Handlungskonzept, Anforderungen an die Organisation, ein ganzheitlicher Blick auf die PatientInnen sowie die Sinnhaftigkeit und Notwendigkeit von interdisziplinärer Zusammenarbeit gelehrt und praktisch erfahrbar gemacht. Dies trägt zur Qualifizierung aller MitarbeiterInnen bei. Die Übernahme in das Ausbildungsangebot zeigt die Bedeutung, die man im Haus dem Ansatz Case Management beimisst und seine strukturelle Verankerung. Dies ermöglicht den neuen Fachkräften von Anfang an einen guten Einblick in Sinn und Anforderungen vernetzten Arbeitens im Krankenhaus.

2013 wurde der Innovationpreis zum dritten Mal verliehen. Die Verleihung fand anlässlich der Jahrestagung am 28. Juni 2013 in Münster statt.

Die Verleihung des vierten Innovationspreises 2015 fand im Rahmen der Jubiläums-Jahrestagung der DGCC am 26. und 27. Juni 2015 in Köln (Maternushaus) statt.

Für 2017 wurde der Innovationspreis zum fünften Mal ausgelobt und wiederum im Rahmen der Jahrestagung 2017 in Augsburg verliehen. Eine Begründung der Jury-Entscheidung finden Sie dort; Informationen zu den Preisträgern finden sich bei der Tagungsdokumentation zum Download.

Die Preisträger werden jeweils in der Zeitschrift Case Management vorgestellt (zu den Preisträgern 2011 und 2012 s. Case Management 4/2011 sowie 3/2012).

In Medien-Kooperation mit

med_hoch_2