Martina Schu

Martina Schu

Martina Schu, Geschäftsführerin der Gesellschaft für Forschung und Beratung im Gesundheitswesen – FOGS GmbH in Köln, ist Gründungsmitglied der DGCC und seither auch Mitglied im Vorstand. Die studierte Diplom-Heilpädagogin arbeitete in verschiedenen sozialen Feldern, u.a. langjährig mit geistig behinderten Menschen und in der Altenhilfe.

In der FOGS GmbH liegt ihr Arbeitsschwerpunkt seit 1990 in der wissenschaftlichen Begleitung von Modellprojekten im Gesundheits- und Sozialbereich. Sie hat mehrere Studien und Implementierungsprojekte zu Case Management (mit Suchtkranken, chronisch somatisch oder psychisch Kranken, im Rahmen des SGB II und des SGB XII) durchgeführt. Im Rahmen ihrer Mitwirkung am bundesdeutschen Heroinmodell (multizentrische randomisierte Kontrollgruppenstudie) war sie u.a. maßgeblich an der Entwicklung eines Manuals zur Durchführung von Motivational Case Management sowie der Schulung und Begleitung der Case Manager beteiligt.

Weitere Arbeitsschwerpunkte sind Gutachten und Projekte im Bereich von Versorgungsforschung und -systementwicklung. Sie berät private, freigemeinnützige und öffentliche Träger und ist seit 2004 zertifizierte Case Management-Ausbilderin (nach DGCC). Sie engagiert sich für die Implementierung partizipativ-personenzentrierter und vernetzter Versorgungsstrukturen – also für Case und Care Management. Martina Schu ist tätig in Schulung und Fortbildung und veröffentlicht aus ihren Studien.